Sarajevo: hinein, hinaus, dazwischen ein Mittagessen


Unser Roadtrip geht weiter, wir driften in einer langen Staukolonne von Dubrovnik südwärts, über die Grenze nach Montenegro. Wir stehen bis in die Dunkelheit hinein. Langsam rollen wir ins Land, dann finden wir unseren Stellplatz direkt an der Bucht von Kotor. Die Müdigkeit fegt uns hinweg, hinter uns die Lichter der Ausgehmeile, und darüber die Sterne. Am Morgen waten wir ins seichte, warme Wasser, machen uns bereit für einen langen Tag – über die Berge nach Bosnien, und weiter nach Sarajevo.

bay-kotor
Bucht von Kotor

Die Straße lenkt uns durch eine karstige Landschaft. Die Felsen sind steil, das Wasser klar und immer noch ist kein Tropfen vom Himmel gefallen, seit wir am Balkan unterwegs sind. Montenegro hat etwas Liebliches, vielleicht, weil es nicht so aufpoliert ist wie sein kroatischer Gegenpart, hat noch diese Atmosphäre des Alten, Verlorenen. Die Häuser sind etwas schief, nicht alle Straßen haben eine glatte Oberfläche, die Menschen tragen ihre Kleidung auch schon Jahre. Ein sympathisches Land.

Einige Stunden später, wir stehen wieder im Stau und der Hitze an der Grenze, wieder rollen wir im Minutentakt drei Meter vorwärts. Die Straßen auf der bosnischen Seite sind noch schlechter, noch unbefestigter und enger, das Obst billiger, das Land grüner. Die tief eingeschnittenen Täler sind von dichten Wäldern umgeben, die Flüsse führen viel und klares Wasser. Die kleinen Dörfer sind eine Welt für sich, am Straßenrand stehen Verkaufsstände oder einfach nur Leute, die miteinander plaudern und sich eine Pause von der Landarbeit gönnen. Sarajevo hingegen ist eine pulsierende Stadt, Ströme von Autos und Fußgängern, schmucke Lokale und Restaurants bersten vor Besuchern. Wir verschaffen uns Abkühlung mit einem Zitroneneis, später verdrücken wir Frühstück und Mittag gleichzeitig, hinter uns die Einschusslöcher in den Wänden aus dem Krieg, vor uns Austauschschüler aus Großbritannien, rechts davon die Moschee und in unmittelbarer Nähe eine Diskothek, die noch geschlossen hat.

bosnien
am Vrbas


Leave the first comment

Teilen
Veröffentlicht
Kategorien
Tags
Ring of Fire T-Shirts
Über dieses Blog

Reisen und die Natur, inklusive Skitouren, Bergsteigen und Wanderungen, das sind die Inhalte meines Blogs „Super gsi – Beginner’s Mind“. Mehr dazu hier…