Urus Este: Abschied aus der Quebrada Ishinca


Ich hatte noch einen Tag übrig. Am Tocllaraju habe ich einen Tag eingespart, als ich in einem Durchgang von Huaraz bis zum Moränenlager hochgestiegen bin. Ishinca folgte eine Nacht später. Und bevor ich aus dem Tal spaziere, nehme ich in der Nacht noch den Urus Este (5.420 m) mit. Am Vortag laufe ich Michael über den Weg. Wir kennen uns vom Hochalpinisten Winterlehrgang und haben uns auch beim Edelweiss Raid 2013 getroffen. Mittlerweile ist Michael Heeresbergführer und macht hier drei Wochen Bergurlaub mit seiner Freundin Caro, die ebenfalls im Fels und Schnee bei der Bergrettung Lienz zu Hause ist. Für die beiden ist der Urus ein klassischer Akklimatisationsberg, für mich eine Abschiedstour aus dem Tal.

urus
Urus Este (li)

urus
Blick zum Moränenlager des Tocllaraju

Um vier Uhr morgens laufen wir zum Einstieg in die recht einfache, aber steile Route. Andere Seilschaften sind schon um halb Zwei aufgebrochen, ich wollte aber keinen frühen Start, aus guten Gründen. Es ist noch nicht einmal Tag, und wir haben alle anderen eingeholt. Um 07.15 stehen wir am Gipfel, ohne auch nur am kleinen Gletscher die Steigeisen anzulegen. Den Gipfel haben wir über eine Stunde lang nur für uns. Das Wetter ist prächtig, und wir studieren die Aufstiegsvarianten zum Tocllaraju, auch ein Ziel für die beiden. Der Abstieg dauert halb so lang, und hier kommen uns die Frühstarter entgegen. Ich weiss nicht, ob jemand von ihnen jemals wieder auf einen Berg dieser Höhe steigen wird. Die Anstrengung ist ihnen anzusehen. Mein anstrengender Teil des Tages folgt erst, der Marsch hinaus aus dem Tal (16 km) mit vollem Gepäck auf dem Rücken nach Pashpa. In der Hitze des Mittags anstrengend, aber der Transport bis nach Huaraz klappt überraschend einfach (Taxi, Collectivo, Fußmarsch). Ich esse drei Mal zu Abend und leere über zwei Liter Orangensaft im Nichts. In meinen Straßenklamotten falle ich ins Bett und will lange nicht aufstehen.

urus
Morgenstimmung unterhalb des Gipfels


Ring of Fire T-Shirts


Über dieses Blog

„Super gsi – Beginner’s Mind“ berichtet über Mark’s Reisen und Outdoor-Aktivitäten, meist Skitouren, Bergsteigen und Bike-Touren. Mehr dazu hier…


Leave the first comment

Teilen
Veröffentlicht
Kategorien
Tags
Ring of Fire T-Shirts
Über dieses Blog

Reisen und die Natur, inklusive Skitouren, Bergsteigen und Wanderungen, das sind die Inhalte meines Blogs „Super gsi – Beginner’s Mind“. Mehr dazu hier…