Illiniza Norte: zum Geburtstag ein 5.000er


Die Großwetterlage in den nördlichen Andenstaaten entspricht nicht der üblichen Norm. Zu nass, zu kalt, zu stürmisch. Die Leute hier wundern sich alle. Und die Bergführer und Hüttenwirte, mit denen wir ins Gespräch kommen, schütteln nur den Kopf. Wo bleibt das trockene, warme Wetter? Nach dem Nebelgipfel des Corazon machen wir uns mit einer ähnlichen Hoffnung zum Illiniza Norte auf.

illiniza-norte
auf dem Weg zum Illiniza Norte (in den Wolken)

illiniza-norte
sattes Grün auf 3.500 m

Von Machachi fahren wir im Bus nach El Chauvi, und von dort mit einem Kleinlaster zum Naturreservat Las Illinizas. Es bleibt trocken, das Gepäck wiegt dennoch beim Aufstieg zum Refugio Nuevos Horizontes auf 4.700 m. Wir erreichen es im Nebel und sind alleine in der Hütte. Wir richten uns für die Nacht ein. Das Ziel ist Akklimatisation, also möglichst viele Stunden auf dieser Höhe. Wir verschlafen den Nachmittag, und gegen sechs am Abend kommen Fredy, der Hüttenwirt, und ein Bergführer mit einem Gast hinauf. Ihr Ziel für den nächsten Tag ist der Illiniza Sur. Das Wetter bessert sich nicht, der Wind faucht die Nacht hindurch. Wir bleiben noch eine Stunde länger im Schlafsack, während die andere Seilschaft bereits um vier Uhr morgens aufbricht.

illiniza-norte
kurz reisst der Himmel auf und zeigt uns den Grat zum Gipfel

illiniza-norte
eisige Verhältnisse beim Aufstieg

illiniza-norte
am Gipfel des Illiniza Norte

Wir wollen den Berg machen. Es ist Zeit für einen ordentlichen Anden-Gipfel. Wir sehen den Gipfel nicht, nur den Beginn des Südost-Grates. Ein steiles, felsiges Ungetüm, das sich in die Wolkendecke bohrt. Wir steigen mal links, mal rechts der vielen Gendarmen hoch, tüfteln uns hoch und irgendwann in die Nordflanke zur Traverse unterhalb des Gipfels. Alles geht gut, kein Steinschlag, aber wir müssen schon sehr früh unsere Steigeisen anlegen: der Fels ist mit einer feinen Eisschicht überzogen. Es geht in alle Richtungen, aber meist hinauf, und dann zum kleinen Gipfelkreuz. Wir sind da, auf 5.126 m.

illiniza-norte
am nächsten Morgen Schnee bis auf 4.000 m Seehöhe

illiniza-norte
ein Blick zurück zum Illiniza Norte

Der Abstieg wird zur Wegsuche. Die Sicht ist kaum vorhanden, die Spuren vom Aufstieg vom Wind und Wetter verwischt. Wir brauchen etwas, um uns zu orientieren, immer wieder steigen wir etwas ab, um nach dem Weg zu suchen, müssen wieder hinauf, und das geht fast den gesamten Grat so weiter. In der Hütte wartet schon die andere Seilschaft, die in der Nacht ihren Versuch auf den Gipfel des Illiniza Sur wegen zu tiefen Schnees abgebrochen hat.


Ring of Fire T-Shirts


Über dieses Blog

„Super gsi – Beginner’s Mind“ berichtet über Mark’s Reisen und Outdoor-Aktivitäten, meist Skitouren, Bergsteigen und Bike-Touren. Mehr dazu hier…


Leave the first comment

Teilen
Veröffentlicht
Kategorien
Tags
Ring of Fire T-Shirts
Über dieses Blog

Reisen und die Natur, inklusive Skitouren, Bergsteigen und Wanderungen, das sind die Inhalte meines Blogs „Super gsi – Beginner’s Mind“. Mehr dazu hier…