After Work Climb: Stoss


Auch Hierzulande gehen uns schön langsam die Wände aus, und alles was unter drei Stunden Zustieg (Anfahrt und der eigentliche Zustieg) ist, ist nicht mehr. Nun beginnen also die Variationen, und nach einem Arbeits-Samstag, der mich spät Nachts ins Bett bringt, sind die Routen am Stoss eine valiable Art, die zweite Sonntagshälfte passabel durchzuziehen.

stoss-1
Blick auf die Alpe Lui

Viel Vorbereitung für diese leichte alpine Tour braucht es nicht, waren wir schon letztes Jahr am Stoss zum Klettern. Diesmal nehmen wir uns einen Nachbarn der damals begangenen Familienroute vor: „King Louis„. Letztlich ist es ein Mix geworden aus den beiden Routen und einigen Metern irgendwo dazwischen im freien Gelände. Ist auch gut möglich, denn potentielle Sanduhren sind überall. Die Herausforderung dieser Wand sind die ausgespülten Wasserrinnen. Sie verlangen eine eigenen Kletterstil. Hat man es einmal heraus, ist es Genuss.

stoss-2
7 Seillängen hinter sich, nun wieder abseilen…

Der Vorteil des Sonntag-Nachmittags ist, dass die meisten Seilschaften schon in der Wand oder aus der Wand sind, wir also freie Bahn haben. Dafür brennt die Sonne ganz schön. Der Hang ist ja recht hübsch nach Süden gerichtet. Die Abseilerei ist auch immer so eine Sache hier. Büsche und scharfe Kanten verklemmen das Seil beim Abziehen gerne.

stoss-3
Alpstein…



Leave the first comment

Teilen
Veröffentlicht
Kategorien
Tags
Ring of Fire T-Shirts
Über dieses Blog

Reisen und die Natur, inklusive Skitouren, Bergsteigen und Wanderungen, das sind die Inhalte meines Blogs „Super gsi – Beginner’s Mind“. Mehr dazu hier…