Posts

Von Tampurung nach KK

Nun sind wir in KK (Kota Kinabalu) gelandet – nach einer kurzen 2-Stunden Busfahrt von unserem sensationellen Hotel am Suedchinesischen Meer: Tampurung Seaside Lodge. Schwerstens zu empfehlen, grandiose Aussicht und sehr nettes Personal. Und nicht zu reden vom Essen, aber vielleicht wiederhole ich mich schon wieder… und deshalb lasse ich mal die Bilder fuer sich sprechen …

Kota Kinabalu ist die Hauptstadt von Sabah und sehr geschaeftig. Stand um Stand, und Geschaeft um Geschaeft. Fuer Beate ein Paradies, alles ausprobieren, schauen, kosten. Prima sind hier die verschiedenen Tees, und Reisbuffets. Und ich bin froh um eine Breitband-Leitung! Also hier liesse es sich (auch technisch gesehen) sehr gut aushalten, obwohl Beate von ihren ehemals suedlichen Ambitionen zunehmend abweicht wenn nicht loslaesst:

  • die Hitze findet sie manchmal nicht mehr lustig
  • die Klimaanlagen in Bus und Booten arg
  • sie hat sogar einen Sonnenbrand (sie behauptet, das sei ueberhaupt der erste – tja, es ist irgendwann immer das erste mal) abgekriegt
  • und manche Sandflies hatte sie auch nicht so gern.

Die Chancen fuer Vorarlberg stehen also sehr gut. Eine Mischung wuerde man sich wuenschen…

Wieder in Malaysien, aber in Sabah

Die Tage in Bandar Seri Begawan sind nun vorueber, wir haben das Bruneische Eiland verlassen. Schade, ist es uns in kurzer Zeit sehr ans Herz gewachsen: keine Betrunkenen, keine Staenkerer, kaum rote Autos und nur sehr freundliche Menschen hier.

Alles in BSB war in Vorbereitung auf den Nationalfeiertag am 23. Feb – die Beleuchtung sah ein wenig wie bei uns zu Weihnachten aus. Dann hatten wir in den Mangroven vor der Stadt noch die Proboscis Affen besucht und Varane in den Bauemen gefunden. Alles sehr prima und friedlich hier, sehr gastfreundich und offen. Auch der Sultan, dessen Palast mal 1000 Zimmer haben soll, sei ein ganz Netter. Muell ist in den Strassen ist hier selten, Arme sahen wir hier nicht, und auch keine Slums. Auf Drogenhandel steht hier die Todesstrafe.

Nun, heute ging es mit einem Schnellboot von der Kueste Bruneis auf Pulau und dann mit einem noch schnelleren, kleineren Boot (war die Haelfte der Fahrt in der Luft…) an die malayische Kueste Borneos in Sabah, der noerdlichen Provinz hier. Und kamen in einem kleinen Paradies an – mehr darueber bald… und hoffentlich mit Bildern, denn der PC hier mag meinen LifeDrive irgendwie nicht…