Posts

Rohner Back Country Socke

Heute möchte ich kurz auf eine Socke aufmerksam machen, die mir bis dato gute Dienste geleistet hat: Rohner Back Country Socke. Ich kann guten Gewissens behaupten, diese Socke getestet zu haben. Sie war mein Standardmodell letztes Jahr beim Wasserkanistertrek und auf dem West Highland Way in Schottland und musste so tausende Höhenmeter und hunderte Entfernungskilometer überstehen.

back-country

Rohner Back Country Trekking Socke

Nach all diesen Probekilometern komme ich zu einem, für mich, sehr zufriedenstellenden Ergebnis. Die Socken haben ihre Passform, Isolation und Feuchtigkeitsregulation behalten, sie haben keine Löcher oder kaputte Nähte und schauen fast wie neu aus. Auch nach mehreren Tagen des Tragens riechen sie noch halbwegs anständig in der Hütte. Ich habe sie nun gerne bei jeder Wanderung, Zustieg oder Hüttenaufenthalt dabei. Für’s Skitouren würde ich sie nicht empfehlen (oben zu kurz), und für’s Laufen sind sie einfach zu dick. Auch sollte man sie nicht zu klein wählen, da bei zu klein gewählten Socken es zu einem Rutschen kommt.

Laufsocken von Rohner

November, der Monat des Grundausdauertrainings, zumindest für mich und in diesem Jahr. Auch wenn es schneit oder regnet, geht es hinaus auf die Laufstrecken, mit zwei verschiedenen Paar Laufschuhen (für den unebenen Untergrund meine Salomon, für die gerade, asphaltierte Piste ein Paar Asics). Training macht dann Spaß, wenn auch die Ausrüstung passt. Und beim Laufen gehören die Laufsocken ganz gewiss dazu.

Ich bin schon mit allem, was sich Socke nennt, gelaufen. Das hat sich oft in Druckstellen, Blasen und was auch immer gerächt. Irgendwann investierte ich ein paar Euro in einfache Laufsocken. Das war schon eine gewaltige Verbesserung. Doch nun konnte ich zwei Produkte von Rohner austesten, die endlich das Prädikat “Laufsocke” verdienen: Silver Runner II und R-Power.

silverrunner

Silver Runner II von Rohner

Persönlich gefiel mir der Silver Runner II ein bißchen besser, weil der Socken ein bißchen höher ist und nicht so knapp über dem Knöchel aufhört wie der R-Power. Dieser scheint mir ein Sommer-Modell zu sein, mit seinem Mash-artigen Gewebe auf dem Fußrücken zur besseren Belüftung. Beide Socken tragen sich sehr angenehm, passen sich schön an die Fußform an und sich auch nach dem ersten Waschen in Form. Zudem sind beide antibakteriell “verarbeitet”. Hier noch der Link zm Rohner-Store.

Rohner Freestyle boarder-x Socks

Die Skitouren-Saison nähert sich ihrem Ende, zumindest in unseren Breitengraden, und da wollte ich noch schnell unsere Erfahrungen mit einer Spezial-Socke von Rohner (“Freestyle boarder-x”) weitergeben. Wir konnten die Socken in Marokko auf unseren Skitouren im Toubkal-Gebiet ausgiebig testen, und das Ergebnis ist ein Gutes.

Dieser Socken ist – wie alle Rohner-Socken – ein funktionales Teil. Es hat anatomische Polsterungen (Ferse und Knöchel) und Schnitte (vorne im Zehenbereich), ist handgekettelt und eine Elastzone für besseren Halt. Mit 25% Merinowolle-Anteil und einer Mischung aus Schurwolle und Kunstfasern soll Wohlgefühl, trockene Füsse und Robustheit garantieren.

Die Socke fühlt sich beim Anziehen sehr angenehm an und die erwähnte Passform ist ausgezeichnet. Der Halt ist auch sehr gut, die Socke umschließt die Waden fest aber nicht abschnürend. Auch im Skischuh fühlte sich der Fuß im Socken gut. Ich wollte mal die geruchshemmenden Eigenschaften testen, hatte die Socken an drei aneinanderfolgenden Tagen im Skischuh an und muss sagen, da ist was dran. Einzig am letzten Tag waren die Socken leicht feucht, konnten nicht mehr ganz die Feuchtigkeit regulieren. Fairerweise muss man aber auch sagen, dass unsere Skischuhe nicht mehr hundertprozentig trocken wurden – in der Refuge war es nicht warm genug, dass diese vollständig trocknen konnten.

Früher hatte ich regelmäßig Blasen im Fersenbereich. Seit ich Merinowolle-Socken (von Smartwool, und nun auch von Rohner) habe, ist dieses Problem Geschichte. Ich denke, dass hat etwas mit der Feuchtigkeitsregulierung, dem Plüscheffekt und der besseren Passform zu tun. Ich könnte mir vorstellen, diese Socke auch zum Trekking zu nehmen (in nördlichen Gebieten), auf jeden Fall für Hochtouren.

Interessanterweise konnte ich diese Socken nicht im Online-Store von Rohner finden.