Posts

Review: Einmal-Handwärmer

Ich habe sie bis dato nie gebraucht, aber stets für den Notfall bei mir gehabt: einen Satz an Hand-/Körperwärmern. Der Hauptvorteil dieser Einmal-Packungen ist ihre äußerst einfache und ohne technische Hilfsmittel verfügbare Wärme für eine Dauer von mehreren Stunden und mehr: es braucht kein Feuer, Streichholz, Brennmaterial oder ähnliches, kann also gefahrlos auch im Inneren von Räumen (oder Biwak!) eingesetzt werden.

heat-factory-miniwaermer

Ein Handwärmer von HeatFactory

Haupteinsatzgebiete für diese Einmal-Handwärmer (z.B. von HeatFactory):

  • auf Ski- oder Hochtouren, bei denen sehr tiefe Temperaturen herrschen, können Hände sehr kalt werden – ein Päckchen in den weiten Fausthandschuh, und schon geht’s aufwärts mit der Fingertemperatur
  • zum Trocknen von Schuhen und Skischuhen in einem Schneebiwak
  • für zusätzliche Wärme in einem Notbiwak
  • bei der Erstversorgung von unterkühlten Personen (einen Körperwärmer zur Körpermitte legen, nicht an den Extremitäten!)

Zwei Päckchen im Rucksack wiegen nichts (50 g), sind aber im Notfall sehr hilfreich. Sollte also bei jeder Bergtour dabei sein!