Beschreibung

Die Josef-Payer-Hütte ist ein schön gelegenes Haus mit Platz bis zu 100 Gästen. Die Hütte liegt exponiert am Tabarettakamm unterhalb des Ortler. Das Berghaus ist von Mitte Juni bis Mitte Oktober geöffnet.

payer-huetteDie Payer-Hütte

Ausstattung und Gastronomie

Es gibt sowohl Lager als auch Zimmer (unterschiedlicher Größe). 2011 hat die Unterkunft im Lager und Halbpension pro Person 40 Euro gekostet (Alpenvereinsmitglieder). Saubere WCs gab’s im Hausinneren, Duschen habe ich keine entdeckt. Ein Hüttenschlafsack ist im Lager obligat, in den Zimmern ist Bettwäsche im Preis inbegriffen. Hüttenschuhe gehören zur Ausstattung. Die Stube ist gemütlich (Platz für 50 Personen), ein Kachelofen wärmt. Draußen gibt es weitere Sitzgelegenheiten, die bei schönem Wetter sehr begehrt sind. Ein kleiner Trockenraum für Skischuhe, Bergschuhe etc sind vorhanden. Das Mobiltelefon hat Empfang.

Die Küche ist ausgezeichnet und man kann auch zwischendurch “à la carte” essen (Apfelstrudel empfehlenswert). Abendessen (Halbpension) und Frühstück waren mehr als ausreichend. Wirtin Maria ist sehr nett.

Außerhalb der Saison ist die Hütte geschlossen. Leider ist der Winterraum aktuell wegen Einsturzgefahr geschlossen.

Lage und Zugang

Aus dem Vinschgau fährt man über Prad und Gamagoi nach Sulden. Von der Kirche St. Gertraud führt ein Weg (Nummer “4”) über die Tabarettahütte zur Payerhütte (ca. 3 Stunden, gemächlich bis zu 5 Stunden). Die Hütte liegt auf 3.029 m Seehöhe.

Eine Buchung der Zimmer ist möglich und am Wochenende wichtig. Link siehe Ende der Seite. Das Personal ist sehr freundlich.

Super gsi – Italien auf einer größeren Karte anzeigen

Unsere Ausflüge von der Payerhütte aus:

Offizielle Webseite der Hütte: Link