Girls Mountain: Lachs in den Beinen, Sonne im Gesicht

Unser Abend in Valdez bringt jede Menge Lachs, Wein und Spaß mit Jeremy und seinen WG-Mitbewohnern. Jeremy arbeitet als Vermittler zwischen den verschiedenen Interessensgruppen am Golf von Valdez. Diese Stelle wurde nach der Ölkatastrophe der Exxon Valdez vor ziemlich exakt 25 Jahren notwendig. Da Jeremy auch bei der lokalen Bergrettung engagiert ist, wird der Abend überhaupt nicht langweilig.

Valdez liegt am Ende der Welt. Erreichbar über eine einzige Straße, die im Winter für gut drei Wochen wegen einer massiven Lawine gesperrt blieb. Auch die Fähre hatte aufgrund stürmischer See keinen Verkehr. Aber das ist wohl der Reiz von Valdez. Umgeben von steilen Bergen und wieder klarem Wasser.

girls-mountain

klare Linienführung zum Girls Mountain (li)

Bei Sonnenaufgang verlassen wir Valdez und queren wieder über den Thompson Pass. Zwei Elch-Kühe machen dasselbe. Klarer Himmel und frostige Temperaturen sind für uns die Norm hier. Der Aufstieg vom Parkplatz (620 m) bei Meile 29 fällt leicht – die Orientierung ist im Unterschied zum Stone Mountain offensichtlich. In drei Stunden stehen wir am Gipfel des Girls Mountain (1.870 m). Riesige Wechten bewachen den Gipfel.

girls-mountain

ein paar kleine, steilere Aufschwünge

girls-mountain

dann zum überwechteten Gipfel

girls-mountain

Blick auf die Chugach Mountains

girls-mountain

lange Abfahrt

Die Abfahrt ist wieder einmal ein Mix aus Windharsch, Pulver und Firn. Die Aussicht ins Copper Valley ist auf jeden Fall genial. Zurück am Parkplatz treffen wir auf eine Senora aus Arco. Unser Auto, ein Magnet. Auch ein Alaska Trooper schaut kurz vorbei. Hat uns schon gestern unterwegs gesehen, wollte Hallo sagen und sich nach Lawinenbeobachtungen erkundigen. Wir machen uns bereit für die Nacht, der Abend ist bereits sehr kalt.

girls-mountain

Alaska-Teint im Gesicht

1 reply

Trackbacks & Pingbacks

  1. […] Lebenszeichen in den Gliedmaßen. Die Tour selbst auf den Catchers Mitt, einem Nachbargipfel des Girls Mountains, unser Ziel vom Vortag, ist ebenso einfach zu navigieren wie direkt anzusteuern. Die Hänge gehen […]

Leave a Reply

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *