Rose Pro-SL 2000: Neue Hardware auf zwei Rädern

Der Frühling naht, in manchen Gegenden ist er schon Realität, und das heißt dann auch, dass unsere Bikes wieder fit gemacht werden. Den Anfang machen stets die Rennräder, denn die Fahrstraßen sind schon im März / April so weit frei, dass man auch schon kleinere Bergtouren unternehmen kann. Die Mountainbikes sind erst ab Mai wirklich interessant, wenn auch auf den kleinen Forst- und Alpwegen der Schnee verschwunden ist.

Letztes Jahr habe ich es Beate nach gemacht und mir ein (gebrauchtes) Rennrad angeschafft. Für Trainingszwecke war es wirklich fein, aber für steile Bergstraßen fand ich die Übersetzung für meine Knie nicht wirklich schonend. Nun sollte sich das ändern, denn ein neues Modell hat den Weg zu mir gefunden. Kenner des Sports werden es gleich sehen: beim Rose Pro-SL 2000 handelt es sich um ein Einsteigermodell.

Rose Pro-SL 2000

Das Rose Pro-SL 2000

Zu den Fakten:

  • Ultralight Aluminium-Rahmen
  • Shimano 105 5700 3-fach Zahnkranz
  • Gewicht mit Pedalen rund 8,5 kg
  • Laufräder von Easton
  • Continental Grand Prix 700 x 22c Reifen

Ich wollte ein Rennrad, dass ich vor allem auf Bergstraßen nutzen kann, ohne großes Schnick-schnack, 28″ Zoll Reifen (damit wir gemeinsam nur immer 1 Reserveschlauch mitnehmen mussten) und dezenter Optik. Bestellt habe ich das Rad über den Rose Versand. Ich muss sagen, das hat wunderbar geklappt, auch die wenigen Dinge zur Selbstmontage gingen recht flott von der Hand. Das Rad war nach rund 2 Wochen geliefert, allerdings fehlte eine Wasserflasche mit Halterung. Die wird noch geliefert…

0 replies

Leave a Reply

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *