Softride Bike: Erste Ausfahrt auf dem Triathlon-Rad

Nach drei Tagen auf Achse (Zürich, Wien) konnte ich endlich das “neue” Triathlon-Rad austesten. Einst aus den USA von Kumpel Klaus nach Europa gebracht, und nun von mir aus Wien mit dem Zug nach Dornbirn gelotst – das Softride Triathlon Rad. Die Firma gibt’s mittlerweile nicht mehr, aber das Rad ist bestens in Schuss, wie wir uns bei einer regnerischen Ausfahrt überzeugen konnten.

Softride Bike

Trotz Regen – super gsi!

Für mich waren viele Dinge neu, die ich auf meinem Mountainbike überhaupt nicht kenne:

  • das für den Triathlon typische Lenkrad mit Unterarm-Aufsatz
  • Schaltung weit vorne über dem Vorderrad
  • Klick-Pedale (ja, mein MTB fahre ich unten ohne!)
  • das Dämpfungssystem von Softride – von Stößen keine Spur
  • und endlich mal rollen ohne Widerstand!

Ab heute gibt’s bei unseren Sport-Stats eine neue Kategorie: neben Mountainbiking auch Cycling!

1 reply

Trackbacks & Pingbacks

  1. […] Jahr habe ich es Beate nach gemacht und mir ein (gebrauchtes) Rennrad angeschafft. Für Trainingszwecke war es wirklich fein, aber für steile Bergstraßen fand ich die […]

Leave a Reply

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *